Veranstaltung

12. Jun 2019, 19:00

Vortragsreihe A – Z Architekten über Jobst Hans Muths (1906-1973)

Großzügige Wohn- und Clubkultur:
Tradiertes Bauen für gehobene Kreise – mit niederländischem Einfluss

Für überwiegend private Auftraggeber baute dagegen Jobst Hans Muths (1906-1972) beginnend in den 1920/30er Jahren bis in die Zeit des Wiederaufbaus. An seinen Wohnhäusern für eine gehobene Gesellschaft lässt sich ablesen, wie Überlieferung und Moderne, Tradition und Innovation zusammengeführt werden können. Auch das gepflegte Gebäude des Zwei-Löwen-Clubs am Kanonengraben (1951) zählt zu seinen Bauten – ein idealer Ort daher für den dritten Architekturabend am Mittwoch 12. Juni um 19 Uhr.

Foto: Stefan Rethfeld
Foto: Stefan Rethfeld
Jobst Hans Muths: Zwei-Löwen-Club, Am Kanonengraben 9, Münster – 1951

Leben und Werk werden jeweils von Architektur- und Kunsthistorikern vorgestellt. Zu den Abenden werden auch Gäste aus dem Familien-, Freundes- oder Mitarbeiterkreis der jeweiligen Architekten erwartet. Die von Stefan Rethfeld konzipierte Reihe führt Forscher und Interessierte der Architekturgeschichte zusammen. Zu den Terminen lädt der BDA Münster-Münsterland daher herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Der Eintritt ist frei

Ort

Zwei-Löwen-Club
Am Kanonengraben 9
Münster
Google Maps

Partner