Veranstaltung

14. Jun 2018, 19:00

„Bezahlbar.Gut.Wohnen“ Wohnen – aber wie?

Eine Veranstaltungsreihe des BDA Münster – Münsterland in Kooperation mit der Stadt Münster und MSA | Münster School of Architecture

Veranstaltung 2 / Reihe von Kurzvorträgen mit Podium
– Zeitgemäße Wohnmodelle – aktiv, kompakt und roh

Wohnungsbau: Die sechziger Jahre gingen von dem typischen Benutzer bzw. Bewohner aus, dessen Grundbedürfnisse erforscht, in Eckdaten übertragen und auf ein erforderliches Mindestmaß berechnet wurden. (Grundrissatlas Wohnungsbau 1994) Während man lange ausschließlich für einen idealisierten Nutzer baute, zeigt sich heute eine starke Tendenz der Individualisierung von Wohnmodellen. Unsere Gesellschaft wird vielfältiger und älter. Die Standards werden aufgebrochen. Neue organisatorische Formen bereichern die Wohnmodelle um unkonventionelle Lösungen. Die Dynamik dieser laufenden Veränderungen wird zu neuen Ansätzen führen, z.B.: Die Kernfamilie als Lebensmodell einer sozialen Sicherung ist weiter auf dem Rückzug und nur ein Teil des gesamten Marktes.

Welche Wohnformen befriedigen die Wohnbedürfnisse heutiger Generationen? Welche Formen des Zusammenlebens ergeben sich daraus? Welche Raumanforderungen hat heutiges Wohnen?

Moderation:
BDA Münster-Münsterland

Redner 1:
Birgit Kasper, Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V.

Redner 2:
Andreas Hofer Mehr als Wohnen, Wien, Intendant der IBA StadtRegion Stuttgart 2027

Redner 3:
Dr. Christian Jaeger, Geschäftsführer Wohn + Stadtbau Wohnungsunternehmen der Stadt Münster GmbH

Foto: Klaus Dömer
Foto: Klaus Dömer

Am 21. Juni 2018 findet in der Reihe die 3. Veranstaltung statt.
– Standards – Ist weniger mehr?

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Ort

Stadthausgalerie
Gruetgasse (Klemensstraße 10)
Münster
Google Maps

Partner