::

Preisträger Hugo-Häring-Auszeichnung Ostwürttemberg 2017

Neubau Flüchtlingsunterkunft Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd

::

Neubau Flüchtlingsunterkunft Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd
Projekt
Neubau Flüchtlingsunterkunft Schwäbisch Gmünd
Architekt
architektur:labor martin hoiker freier architekt
Bauherr
Ostalbkreis Vertreten durch Herrn Landrat Klaus Pavel

Die neue Flüchtlingsunterkunft besticht durch ihre gut gesetäen 4 Baukörper, die in der Mitte einen schönen Hof als Zentrum bilden. Dieser strahlt eine hohe ldentität aus, lädt zum Treffen und Venareilen ein, lässt aber gleichzeitig in alle Richtungen Blicke und Durchgänge in das Wohngebiet der Nachbarschaft zu. Hier gibt es keine Zäune. Die Häuser, in Holzkonstruktion errichtet und mit ihren Hollassaden sehr einladend wirkend sind in der Raumaufteilung platzsparend organisiert, weisen aber an den Gemeinschaftsbereichen großzügige Qualitäten aus. So öffnen sich die Gemeinschaftsküche mit ihren großen Verglasungen zu den offenen Fluchttreppen, deren großzügige Podeste nicht nur wie Tenassen wirken, sondern auch lebhaft von den Bewohnern als solche genutzt werden. Ein liebevolles und beispielhaftes Stück lntegration.

::
::
::
::

Preisträger

Hugo-Häring-Auszeichnung Ostwürttemberg 2017